NRW

Polizei: Rund 300 Teilnehmer bei „Querdenken“-Demo in Bochum

Demonstrationen

Samstag, 21. November 2020 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. Kritiker der Corona-Maßnahmen sind am Samstag in Bochum zu einer Demonstration zusammengekommen. Nach Angaben der Polizei handelte es sich um rund 300 Menschen, die zu Beginn an der Kundgebung teilnahmen. Die Lage sei friedlich. Demnach gab es keine gravierenden Verstöße gegen die Auflagen und auch von Seiten der Gegendemonstration keine Probleme. Zu der Gegendemo kamen nach Polizeiangaben ebenfalls rund 300 Menschen.

Veranstalter der Demo gegen die Corona-Maßnahmen, bei der auch „Querdenken“-Gründer Michael Ballweg sprechen sollte, war die Initiative „Querdenken 234 Bochum“. Sie hatte 1000 Teilnehmer angemeldet. Einen ursprünglich geplanten Aufzug hatte die Stadt untersagt, das Oberverwaltungsgericht NRW bestätigte die Entscheidung. Der DGB Bochum und rund 30 andere Organisationen hatten unter dem Motto „Solidarität statt Verschwörung“ zu einer Gegendemonstration aufgerufen.

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei: Rund 300 Teilnehmer bei „Querdenken“-Demo in Bochum

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha