NRW

Polizei durchsucht nach Hooligan-Schlägerei acht Wohnungen

Kriminalität

Dienstag, 10. Dezember 2019 - 08:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Oberhausen. Nach einer Hooligan-Schlägerei vor rund zweieinhalb Monaten in Oberhausen hat die Polizei in Nordrhein-Westfalen acht Wohnungen durchsucht. Bei der Aktion in fünf Städten seien am Dienstagmorgen Beweismittel sichergestellt worden, sagte ein Polizeisprecher. Zudem seien sechs von acht verdächtigen Personen angetroffen worden. Ob es vorläufige Festnahmen gegeben habe, sagte der Sprecher nicht und verwies auf die noch laufenden Durchsuchungen. Die Maßnahmen fanden in Bottrop, Gelsenkirchen, Dortmund, Köln und Heiligenhaus statt. Mehrere Medien hatten am Morgen darüber berichtet.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ende September waren teils vermummte Schläger am Sterkrader Bahnhof in Oberhausen mit Latten und Stöcken aufeinander losgegangen, zwei Personen waren verletzt worden. Mitte Oktober hatte es bereits Razzien in Oberhausen, Essen, Dinslaken und Iserlohn gegeben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.