NRW

Polizei entdeckt verdächtige Substanzen: Feuerwehreinsatz

Kriminalität

Mittwoch, 9. September 2020 - 18:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Bei einer Durchsuchung in einem Wohngebiet von Dortmund ist die Polizei auf verdächtige Gegenstände und Substanzen gestoßen. Weil es den Verdacht auf Verstoß gegen das Waffengesetz gegeben habe, durchsuchten Beamte der Bereitschaftspolizei am Mittwochmorgen ein Objekt im Stadtteil Lütgendortmund, wie ein Polizeisprecher sagte. Es seien verdächtige Gegenstände und eine größere Menge verdächtiger Substanzen entdeckt worden. Ein 68-Jähriger, der in einem Mehrfamilienhaus wohne, wurden den Angaben zufolge vorläufig festgenommen. „Für die Bevölkerung, für die Anwohner, besteht derzeit keine Gefahr“, betonte der Sprecher.

In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

Eine Spezialeinheit der Feuerwehr sichere und analysiere die von der Polizei entdeckten verdächtigen Substanzen. Der Einsatz in einer Reihenhaussiedlung könne möglicherweise bis in die Nachtstunden andauern, sagte der Polizeisprecher. Die Durchsuchung der Polizei habe in verschiedenen Bereichen des Mehrfamilienhauses stattgefunden. Mehrere Medien berichteten online über den Einsatz in Dortmund.

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei entdeckt verdächtige Substanzen: Feuerwehreinsatz

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha