Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Polizei ermittelt nach Tod eines jungen Feuerwehrmanns

Unfälle

Montag, 10. Februar 2020 - 12:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lienen. Zwei Tage nach dem Tod eines jungen Feuerwehrmanns bei einer Gasexplosion in Lienen im nördlichen Münsterland hat die Polizei in Münster die Ermittlungen übernommen. „Es wurde eine Mordkommission eingerichtet“, sagte eine Sprecherin am Montag. Das bedeute aber noch nicht, dass ein Kapitalverbrechen vorliege. Auch am Montagmorgen konnten die Ermittler das einsturzgefährdete Gebäude nicht betreten, um zu klären, wie es zu der Explosion kommen konnte.

Ein Rettungswagen fährt durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Die Feuerwehrleute waren am Samstag in das Wohnhaus im Kreis Steinfurt gerufen worden. Bewohner hatten Gasgeruch festgestellt und sich selbst in Sicherheit gebracht, bevor es zur Explosion kam. Die Detonation hatte das Haus teilweise zum Einsturz gebracht. Der 19-Jährige wurde nach komplizierten Bergungsarbeiten tot gefunden. Ein anderer Feuerwehrmann kam schwer verletzt ins Krankenhaus, weitere wurden verletzt. Das Wohnhaus wurde mit Drahtseilen und Stützen gesichert.

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei ermittelt nach Tod eines jungen Feuerwehrmanns

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha