NRW

Polizei findet Sprengstoff bei Mann in Mönchengladbach

Kriminalität

Montag, 27. Dezember 2021 - 16:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach. Die Polizei hat in der Wohnung eines 42 Jahre alten Mannes in Mönchengladbach gefährliche Feuerwerkskörper sichergestellt. Es habe sich unabhängig vom Feuerwerkverkaufsverbot um unerlaubten Sprengstoff gehandelt, teilte die Polizei am Montag mit. Der 42-Jährige kam über Nacht in Gewahrsam. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Ein Polizeiwagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Gegen 22.30 Uhr am Abend des Zweiten Weihnachtstages hatten sich Anwohner bei der Polizei gemeldet und sich über Knallgeräusche beschwert, die schon in den Tagen zuvor vermehrt aufgetreten seien. Den Zeugen zufolge habe jemand auf der Straße immer wieder Böller gezündet. Bei Ermittlungen in der Nachbarschaft stellte sich heraus, dass der 42-Jährige für die Explosionen verantwortlich war.

In seiner Wohnung fanden die Beamten neben Drogen auch potenziell gefährliche Feuerwerkskörper. Spezialisten des Landeskriminalamtes stellten die Pyrotechnik sicher, von der eine große Gefahr ausgegangen sei und daher nur von Personen mit speziellen Fachkenntnissen behandelt werden sollte.

© dpa-infocom, dpa:211227-99-517276/3

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei findet Sprengstoff bei Mann in Mönchengladbach

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha