NRW

Polizei löst verbotene Feier in Duisburg auf

Kriminalität

Montag, 28. Dezember 2020 - 14:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Die Polizei hat in Duisburg eine Weihnachts- und Geburtstagsfeier mit zwei Dutzend Erwachsenen und Kindern aufgelöst. Im Wohnzimmer des Gastgebers seien 11 Erwachsene und 14 Kinder aus 5 Haushalten bei lauter Musik dabei gewesen, teilten die Beamten am Montag mit. Als die wegen Lärmbelästigung gerufenen Polizisten dem alkoholisierten 40-Jährigen erklärt hätten, dass ein solches Fest derzeit verboten sei, habe dieser zunehmend aggressiv reagiert. Er kam in Gewahrsam.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein 48-jähriger Bekannter, der versucht haben soll, die Polizisten bei dem Einsatz am 1. Weihnachtstag zu treten, musste zudem die Nacht in einer Zelle verbringen. Die Beamten schrieben Strafanzeigen. Die feiernde Gesellschaft erhielt zudem Anzeigen wegen der Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung.

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei löst verbotene Feier in Duisburg auf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha