Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Polizei registriert mehr Rettungsgassen-Muffel

Verkehr

Sonntag, 22. September 2019 - 10:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Polizei registriert mehr Rettungsgassen-Muffel auf den Straßen des Landes. Wer Einsatzkräften im Notfall den Weg versperrt, riskiert ein Bußgeld.

Auf einem Modell mit Spielzeugautos ist ein Polizeiauto in einer Rettungsgasse zu sehen. Foto: Federico Gambarini/Archivbild

Die Zahl der festgestellten Verstöße gegen die Pflicht, eine Rettungsgasse zu bilden, nimmt in Nordrhein-Westfalen zu. Während in den ersten acht Monaten des Vorjahres aus diesem Grund knapp 200 Anzeigen geschrieben wurden, waren es im gleichen Zeitraum dieses Jahres bereits 245 Verstöße, wie ein Sprecher des NRW-Innenministeriums auf dpa-Anfrage berichtete.

Das entspricht einem Anstieg von 24 Prozent. Wer den Rettungskräften im Notfall die Durchfahrt behindert oder blockiert, dem drohen Bußgelder. Drei Mal wurden in solchen Fällen in diesem Jahr sogar Rettungskräfte gefährdet.

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei registriert mehr Rettungsgassen-Muffel

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha