NRW

Polizei schnappt mutmaßliche Mitglieder bundesweiter Bande

Kriminalität

Montag, 24. Mai 2021 - 18:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Borchen. Die Polizei hat vier Tatverdächtige im Zusammenhang mit einer Einbruchsserie in Borchen (Kreis Paderborn) festgenommen. Die mutmaßlichen Mitglieder einer bundesweit agierenden Bande stehen im Verdacht, für sieben Wohnungseinbrüche sowie neun Autoaufbrüche in einer Nacht Anfang Mai verantwortlich zu sein, wie die Polizei gemeinsam mit der Paderborner Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. Die vier Tatverdächtigen seien am Samstag einem Haftrichter vorgeführt worden und befänden sich in Untersuchungshaft. Weitere Angaben zu den Verdächtigen machte die Polizei zunächst nicht.

Mehrere Streifenwagen der Polizei. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Nach Polizeiangaben hatten Zeugenhinweise auf ein Tatfahrzeug zur Identifizierung von zunächst fünf Verdächtigen geführt, die am Freitag in Berlin und im hessischen Volkmarsen festgenommen wurden. Bei Durchsuchungen sei mutmaßliches Diebesgut gefunden worden. Die mutmaßlichen Bandenmitglieder stehen im Verdacht, seit Mitte April mindestens 80 Einbrüche in NRW, Thüringen, Hessen, Brandenburg und Bayern begangen zu haben. Die Ermittlungen dazu dauern an.

© dpa-infocom, dpa:210524-99-725250/2

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei schnappt mutmaßliche Mitglieder bundesweiter Bande

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha