NRW

Polizei sieht Situation an niederländischer Grenze entspannt

Tourismus

Samstag, 11. April 2020 - 12:40 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lingen. Für die Polizei ist die Situation an der deutsch-niederländischen Grenze zur Osterzeit entspannt. Zwar habe man die Kontrollen in dem Gebiet in den letzten Tagen aufgrund der Corona-Krise intensiviert, besondere Vorkommnisse habe es bisher aber nicht gegeben, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Samstag.

Ein Polizist winkt Autofahrer aus dem Verkehr. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

Die Grenze zwischen den Niederlanden und Deutschland ist weiter offen. „Da in Deutschland sowieso viele Geschäfte geschlossen haben, hat der Verkehr aber merklich abgenommen“, so der Sprecher weiter. Wer trotzdem Richtung Deutschland fahre und in eine Kontrolle komme, dem werde nahegelegt, seine Fahrt zu überdenken und umzudrehen. Rechtlich aufhalten kann die Polizei die Fahrten allerdings nicht.

Bis jetzt gab es für die Beamten keine größeren Probleme. Die meisten Autofahrer reagierten sehr verständnisvoll auf die Kontrollen der Polizei. Auf der niederländischen Seite sieht die Situation laut Bundespolizei ganz ähnlich aus. Auch hier seien sehr viel weniger Autos unterwegs als sonst zur Osterzeit.

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei sieht Situation an niederländischer Grenze entspannt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha