NRW

Polizei stellt mutmaßlichen Einbrecher an Wursttheke

Kriminalität

Montag, 15. Januar 2018 - 15:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Siegburg.

Die Rückenansicht eines Polizisten. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Er aß gerade Salami und trank Eierlikör: An der Wursttheke in einem geschlossenen Supermarkt hat die Siegburger Polizei einen mutmaßlichen Einbrecher gestellt. Der Marktleiter hatte die Beamten verständigt, als er nach Ladenschluss durch die Glasscheide eine Person in dem Gebäude sah. Nach Polizeiangaben vom Montag umstellten Einsatzkräfte am Freitagabend den Supermarkt und durchsuchten das Geschäft. Vor der Wursttheke habe man schließlich den essenden 30-Jährigen angetroffen. Der Mann habe erklärt, beim Abschließen des Marktes wohl „vergessen“ worden zu sein. Wegen ähnlicher Fälle sei er für die Polizei allerdings kein Unbekannter. Es wurde eine Anzeige geschrieben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.