Polizei stoppt Hochzeitskorso samt Blaskapelle: 16 Anzeigen

dpa/lnw Düsseldorf. Chaos auf einer innerstädtischen Schnellstraße in Düsseldorf: Ein Hochzeitskorso bremste am Sonntag dort den Verkehr aus. Als Polizisten den Korso einholten, trauten sie ihren Augen kaum: Angeführt wurden die mehr als 20 Autos inzwischen von einer fünfköpfigen Blaskapelle.

Polizei stoppt Hochzeitskorso samt Blaskapelle: 16 Anzeigen

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte die Kolonne zunächst beide Spuren der Schnellstraße blockiert. Später habe sich der Konvoi an einer Ausfahrt auf dem rechten Fahrstreifen gesammelt und den Verkehr bei erlaubten 100 km/h auf 40 km/h herunter gebremst. „Durch das Geschwindigkeitsgefälle entstanden teilweise gefährliche Situationen in diesem Bereich“, so die Polizei. Abseits der Schnellstraße fand die Polizei den ersten Wagen des Korsos - „vor diesem Auto befand sich eine fünfköpfige Blaskapelle“, teilte die Behörde mit.

Mehrere Streifenwagen sperrten den Umkreis aus Sicherheitsgründen ab. Beamte kontrollierten nach Angaben der Polizei die „Mitglieder der deutsch/ serbisch/ türkischen Hochzeitsgesellschaft“ und schrieben gegen 16 Fahrer Anzeigen - unter anderem wegen Nötigung.