Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Polizei warnt vor falschen Fünfzigern im Raum Aachen

Kriminalität

Montag, 3. Februar 2020 - 15:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Aachen. Die Polizei in Aachen warnt vor vermehrt aufgetauchten falschen 50-Euro-Scheinen. Bereits am vergangenen Donnerstag sei in einem Geschäft eine Frau beim Versuch aufgeflogen, mit einer 50-Euro-Blüte zu bezahlen, berichtete ein Polizeisprecher am Montag. Der Verdächtigen sei allerdings die Flucht gelungen. Kurz darauf habe eine Zeugin einen Beutel mit gefälschten 50-Euro-Banknoten in einem Aachener Parkhaus entdeckt und der Polizei übergeben.

Ein 50-Euro-Schein. Foto: picture alliance / Boris Roessler/dpa/Archiv

Am Freitagabend hätten dann zwei Männer auf der Straße einem Passanten eine Blüte angedreht, als sie ihn baten, einen 50-Euro-Schein in kleinere Stückelung zu wechseln. Am Montag sei schließlich ein Mann beim Versuch festgenommen worden, mit einer 50-Euro-Blüte beim Discounter zu bezahlen. Er soll dort bereits zum zweiten Mal mit Falschgeld an der Kasse erschienen sein.

Die Polizei rief dazu auf, Geldscheine besonders sorgfältig anhand der Sicherheitsmerkmale zu prüfen und das Papier mit einer echten Banknote zu vergleichen.

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei warnt vor falschen Fünfzigern im Raum Aachen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha