NRW

Polizei zieht Busse vor Schulausflug aus dem Verkehr

Kriminalität

Donnerstag, 2. September 2021 - 14:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mülheim/Ruhr. Vor dem geplanten Ausflug einer Grundschulklasse in Mülheim an der Ruhr hat die Polizei auf Bitten der Eltern zwei Reisebusse kontrolliert und wegen erheblicher Mängel aus dem Verkehr gezogen. Die Schülerinnen und Schüler konnten deswegen ihren Ausflug am Mittwoch erst mit einiger Verspätung antreten, wie die Polizei mitteilte. Der erste Bus habe keine funktionierende Notverriegelung der Vordertüren gehabt. Zudem konnte der Busfahrer die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten nicht nachweisen.

Zwei Polizeibeamte stehen zwischen Einsatzfahrzeugen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Der zweite Bus wies den Angaben zufolge eklatante Roststellen an tragenden Teilen auf, der Motorraum war ölverschmiert. Ein hinzugezogener Sachverständiger stellte darüber hinaus weitere erhebliche Mängel fest. Beiden Reisebussen wurde die Fahrt untersagt. Ein Fahrer und der verantwortliche Busunternehmen erhielten Anzeigen wegen der entsprechenden Verkehrsordnungswidrigkeiten.

© dpa-infocom, dpa:210902-99-66532/2

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei zieht Busse vor Schulausflug aus dem Verkehr

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha