NRW

Polizeigewerkschaft für Einführung von Tasern

Polizei

Montag, 7. Januar 2019 - 05:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Gewerkschaft der Polizei in Nordrhein-Westfalen fordert eine zügige Einführung von Elektroschock-Pistolen für die Polizei im Bundesland. Das gerade verabschiedete Polizeigesetz schaffe die Voraussetzungen dafür, sagte NRW-Gewerkschaftschef Michael Mertens der Deutschen Presse-Agentur.

Ein Polizist hält einen Taser. Foto: Andreas Arnold/Archiv

Doch die Politik wolle zunächst in einem Pilotprojekt einsatztaktische Situationen durchspielen, obwohl die - auch Taser genannte - Elektroschock-Pistole schon in Rheinland-Pfalz umfassend getestet worden sei. „Mir fehlt die klare Erklärung, wie es weitergeht“, sagte Mertens. Es sei im Landeshaushalt kein Geld für die Anschaffung vorgesehen.

Taser setzen den Getroffenen aus einer Distanz von mehreren Metern für mehrere Sekunden außer Gefecht. Aus der Waffe werden dafür zwei kleine Pfeile an Drähten abgeschossen. Sie erzeugen einen Stromkreislauf, die Muskeln werden kurzzeitig blockiert.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.