NRW

Polizeihund erschnüffelt flüchtigen Kupferdieb in Baum

Kriminalität

Montag, 28. Dezember 2020 - 16:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düren.

Ein belgischer Schäferhund der Polizei. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild

Dank der guten Nase des Diensthundes hat die Polizei in Düren einen flüchtigen Kupferdieb in einem Baum entdeckt. Der 22-Jährige soll zuvor gestohlene Kabel angezündet haben, um an das Kupfer zu kommen, teilte die Polizei am Montag mit. Zeugen waren demnach am Sonntagabend auf das Feuer in einem Rückhaltebecken aufmerksam geworden und hatten die Beamten verständigt. Diese stießen vor Ort allerdings nur auf die in zwei Einkaufswagen brennenden Kabel. Wenig später spürte der Diensthund den 22-Jährigen auf, der versucht hatte, sich in einem Baum zu verstecken. „Beeindruckt von Hund und Hundeführer“ sei er wieder heruntergeklettert. Der geständige 22-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Ihr Kommentar zum Thema

Polizeihund erschnüffelt flüchtigen Kupferdieb in Baum

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha