NRW

Polizist schnappt in Freizeit mutmaßlichen Taschendieb

Kriminalität

Sonntag, 1. August 2021 - 14:25 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Ein Polizist hat in Köln in seiner Freizeit einen mutmaßlichen Taschendieb beobachtet und dingfest gemacht. Der verdächtige 42-Jährige sei am Freitagnachmittag einer Frau vermeintlich zur Hilfe gekommen, der Einkäufe aus dem Fahrradkorb gefallen waren, berichtete die Polizei am Sonntag. Zwar habe der mutmaßliche Dieb der 36-Jährigen beim Aufheben ihrer Sachen geholfen - zugleich habe er ihr aber auch das Portemonnaie aus der Jackentasche gezogen. Danach sei er schnell und ohne Worte von dannen gezogen.

Das Wort "Polizei" steht auf der Karosserie eines Einsatzwagens. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Der Polizist, der in seiner Freizeit unterwegs war, bemerkte den Angaben zufolge das seltsame Verhalten des Mannes und sprach kurz mit der Frau. Anschließend nahm er die Verfolgung auf. „Er holte den 42-Jährigen ein und hielt ihn mit Unterstützung von mehreren Passanten bis zum Eintreffen seiner alarmierten Kollegen fest“, berichteten später seine Kollegen.

© dpa-infocom, dpa:210801-99-652590/3

Ihr Kommentar zum Thema

Polizist schnappt in Freizeit mutmaßlichen Taschendieb

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha