NRW

Polizist soll kleine Mädchen missbraucht haben: Prozess

Prozesse

Montag, 14. Juni 2021 - 03:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. In einer Kleingartenanlage sollen kleine Mädchen sexuell missbraucht worden sein. Der Verdächtige: ein inzwischen pensionierter Polizist. Nun kommt der Fall in Düsseldorf vor Gericht.

Eine Statue der Justitia mit einer Waage und einem Schwert in ihren Händen. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

In einer Düsseldorfer Kleingartenanlage soll ein Polizist drei kleine Mädchen missbraucht haben - von diesem Morgen (09.30 Uhr) an muss sich der inzwischen pensionierte Beamte vor dem Landgericht der nordrhein-westfälischen Hauptstadt verantworten.

Die als Kindesmissbrauch angeklagten Taten des mittlerweile 63-Jährigen sollen sich laut Anklage über einen Zeitraum von 13 Jahren erstreckt haben. Außerdem sollen bei dem Mann mehr als 1000 kinderpornografische Bilddateien und sieben kinderpornografische Videodateien entdeckt worden. Hinzu komme Jugendpornografie.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann 14-fachen Kindesmissbrauch und eine Vergewaltigung vor. Der Pensionär befindet sich seit Januar in Untersuchungshaft. Die mutmaßlichen Opfer sind inzwischen 14, 22 und 25 Jahre alt. Das Gericht hat für den Fall vier Verhandlungstage angesetzt.

© dpa-infocom, dpa:210613-99-977089/2

Ihr Kommentar zum Thema

Polizist soll kleine Mädchen missbraucht haben: Prozess

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha