NRW

Polizisten in falscher Wohnung: 85-Jährige unter Schock

Kriminalität

Donnerstag, 7. April 2022 - 19:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Eine 85-jährige Frau hat in einem Kölner Mehrfamilienhaus einen Schock erlitten, als Polizisten mit einer Ramme irrtümlicherweise in ihre Wohnung eingedrungen sind. Die Beamten hätten zuerst an der Haustür bei einem 42-jährigen Mann geklingelt, für die ein Durchsuchungsbeschluss vorgelegen habe, teilte die Polizei am Freitagabend mit. Sie hätten die Klingel in einer Wohnung im ersten Obergeschoss lokalisiert. Nachdem sie mehrfach laut das Öffnen der Tür gefordert und Bewegungen wahrgenommen hätten, hätten sich die Bereitschaftspolizisten mit der Ramme Zutritt verschafft.

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Die Beamten seien in der Wohnung auf ein Ehepaar getroffen - die 85-Jährige und ihren Mann. Als die Seniorin über Kreislaufprobleme geklagte habe, seien Rettungskräfte informiert worden, die mit am Einsatzort waren. Eine Opferschutzbeauftragte der Polizei Köln habe mit Hilfe eines dolmetschenden Angehörigen die 85-Jährige betreut und ihr das Bedauern der Polizei zum Ausdruck gebracht. Zwischenzeitlich habe ein Angehöriger die Frau vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Der Einsatz in dem Haus war Teil der umfangreichen Durchsuchungen am Freitag nach einem tödlichen Angriff auf einen 37-Jährigen in Köln.

© dpa-infocom, dpa:220407-99-837764/2

Ihr Kommentar zum Thema

Polizisten in falscher Wohnung: 85-Jährige unter Schock

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha