NRW

Polizistin bei Alkoholkontrolle verletzt

Kriminalität

Mittwoch, 10. März 2021 - 16:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Kreuzau. Bei einer aus dem Ruder gelaufenen Alkoholkontrolle ist eine Polizistin im Kreis Düren verletzt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten Zeugen gemeldet, dass ein Wagen in Schlangenlinien durch Kreuzau fahre. Als die Beamten das Auto am Dienstag anhielten, versuchte der Fahrer zu Fuß zu flüchten, so dass die Polizisten ihm Handfesseln anlegten. Die drei Mitfahrer hätten die Beamten beleidigt und versucht, sie zu behindern. Diese setzten daraufhin Reizgas ein.

Ein Polizeiauto mit der Aufschrift "Unfall" steht auf einer Straße. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Dadurch wurde ein 26-Jähriger an den Augen verletzt. Er kam ebenso ins Krankenhaus wie der 31 Jahre alte Fahrer, dem dort eine Blutprobe entnommen werden sollte. Eine Polizistin musste sich ebenfalls im Krankenhaus behandeln lassen. Gegen die vier Autoinsassen wurden Anzeigen wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und Beleidigung gestellt. Der 31-Jährige besaß zudem keinen gültigen Führerschein.

© dpa-infocom, dpa:210310-99-766858/2

Ihr Kommentar zum Thema

Polizistin bei Alkoholkontrolle verletzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha