NRW

Privatmann macht Essener Straße wieder zum Flaggenmeer

Fußball

Montag, 14. Juni 2021 - 14:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Eine Straße in Schwarz-Rot-Gold: Während der Fußball-Europameisterschaft sorgt ein Essener Privatmann auch ohne großes Fan-Fest für Deutschland-Flair vor seiner Haustür. Hunderte Flaggen von Deutschland und anderen Fußball-Nationen sowie von Europa sind zwischen Häusern über die Straße in einem Wohnviertel gespannt.

Achim Klimmeck repariert eine Seilverbindung. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

Schon seit der Weltmeisterschaft in Deutschland 2006 hängt Achim Klimmeck zahlreiche Flaggen in seiner Umgebung auf, um für Stimmung zu sorgen. Auch dieses Mal saß er lange an der Dekoration - mehr als 500 Flaggen seien es, schätzt er, genau gezählt habe er sie nicht. Zuvor hatte die „WAZ“ darüber berichtet.

Wenn beim EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich an diesem Dienstag große Fan-Versammlungen coronabedingt ausbleiben, so steht die Essener Rullichstraße ganz offensichtlich hinter „Jogis Elf“. Fußballfan Klimmeck tippt auf ein 1:1-Unentschieden - und auf einen Finaleinzug der Deutschen im späteren Verlauf des Turniers.

© dpa-infocom, dpa:210614-99-987028/2

Ihr Kommentar zum Thema

Privatmann macht Essener Straße wieder zum Flaggenmeer

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha