NRW

Probealarm: Sirenen heulen landesweit

Notfälle

Donnerstag, 11. März 2021 - 03:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Proben für den Ernstfall: Heute heulen in Nordrhein-Westfalen wieder die Sirenen. Auf diese Weise sollen Lücken im Netz und defekte Sirenen ausfindig gemacht werden.

Eine Alarmsirene steht auf einem Hausdach. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Die Sirenen werden heute wieder landesweit zum Probealarm heulen. In Düsseldorf werden dabei 81 Sirenen auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft, in Bonn sind es 64. Dort wird erstmals die neue automatische Sirenenüberwachung mitgetestet. Sie zeigt Störungen der einzelnen Sirenen an.

Beim Probealarm ertönt zunächst eine Minute lang ein ununterbrochener Heulton, der im Ernstfall für „Entwarnung“ steht. Danach wird mit einem einminütigen auf- und abschwellenden Heulton das Signal für „Warnung“ getestet, das bei einem echten Notfall auf eine Gefahrenlage hinweist. Anschließend ertönt wieder der gleichbleibende Ton für „Entwarnung“.

Auch die Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) wird in den Test mit einbezogen. Sie soll den Probealarm gegen 10.45 Uhr ankündigen. Laut Erlass des NRW-Innenministeriums finden die Proben der Warnsirenen zweimal im Jahr statt, jeweils am zweiten Donnerstag im März und September.

© dpa-infocom, dpa:210310-99-768035/2

Ihr Kommentar zum Thema

Probealarm: Sirenen heulen landesweit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha