NRW

Profi Duda gewinnt letztes „Masters“ vor Finaltunier

Tischtennis

Sonntag, 16. August 2020 - 17:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Der deutsche Nationalspieler Benedikt Duda hat das letzte reguläre „Düsseldorf Masters“ für Tischtennis-Profis gewonnen. Der 26-Jährige vom Bundesliga-Club TTC Schwalbe Bergneustadt setzte sich am Sonntag im Endspiel in 4:3 Sätzen gegen den Ägypter Omar Assar durch. Nach zehn Ausgaben in den vergangenen zweieinhalb Monaten findet nun am kommenden Wochenende ein Finalturnier des „Düsseldorf Masters“ statt, für das sich die fünf punktbesten Spieler der vergangenen Wochen qualifiziert haben und für das in den nächsten Tagen auch noch drei Wildcards verteilt werden. Sicher dabei sind neben Duda und Assar auch die beiden deutschen Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov und Dang Qiu sowie der Schwede Anton Källberg.

Benedikt Duda wischt sich mit einem Handtuch durch das Gesicht. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Bundestrainer Jörg Roßkopf hatte sich das „Düsseldorf Masters“ im Frühsommer als Turnierformat ausgedacht, um seinen Spielern während der Corona-Pandemie zu Wettkampfpraxis zu verhelfen. Teilnehmen durften die deutschen Top- und Junioren-Nationalspieler sowie ausländische Profis, die in der Tischtennis-Bundesliga spielen.

Ihr Kommentar zum Thema

Profi Duda gewinnt letztes „Masters“ vor Finaltunier

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha