NRW

Projekt: Unternehmen bohrt Tunnel für Starkstromleitung

Energie

Dienstag, 13. April 2021 - 06:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Legden. Mit einem 110 Tonnen schweren Großbohrer will ein Spezialunternehmen im Münsterland einen fast vier Meter breiten Erdtunnel für eine Höchstspannungsleitung bohren. Am heutigen Dienstag (7.30 Uhr) beginnen die Arbeiten. Insgesamt umfasst die geplante Höchstspannungsleitung 180 Kilometer von Dörpen in Niedersachsen bis Wesel am Niederrhein. Damit sollen große Mengen Windstrom aus Offshore-Windkraftanlagen in der Nordsee zum Weseler Netzknotenpunkt bringen. Von dort wird der Strom weiter ins Rheinland und ins Ruhrgebiet verteilt. Die Leitung ist ein wichtiges Energiewendeprojekt, nach jetzigem Stand soll sie 2024/25 in Betrieb gehen.

Am Dienstag zu Beginn wird zunächst der riesige Bohrer von einem Schwerlastkran in zwölf Meter Tiefe in die Baugrube abgelassen, kündigte der Übertragungsnetzbetreiber Amprion an.

© dpa-infocom, dpa:210412-99-176717/2

Ihr Kommentar zum Thema

Projekt: Unternehmen bohrt Tunnel für Starkstromleitung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha