NRW

Prozess: Polizeibeamter wegen Volksverhetzung angeklagt

Kriminalität

Dienstag, 10. November 2020 - 01:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Ein Kölner Polizeibeamter soll in einem sozialen Netzwerk gegen Nordafrikaner gehetzt und zu Gewalttaten gegen sie aufgerufen haben. Jetzt kommt der 55-Jährige vor Gericht.

Volksverhetzung und öffentlicher Aufruf zu Straftaten lauten am heutigen Dienstag (8.00 Uhr) vor dem Amtsgericht Köln die Vorwürfe gegen einen Polizeibeamten. Der Anklageschrift zufolge soll der 55 Jahre alte Mann im September 2019 auf einer öffentlich einsehbaren Facebook-Seite Nordafrikaner mit dem Begriff „Nafri“ verächtlich gemacht haben. Zudem soll er die so bezeichnete Bevölkerungsgruppe als Straftäter verunglimpft und zu Gewalttaten gegen sie aufgestachelt haben. Volksverhetzung wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe geahndet, ein folgenloser Aufruf zu Gewalttaten mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.

Ihr Kommentar zum Thema

Prozess: Polizeibeamter wegen Volksverhetzung angeklagt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha