Prozess beginnt: Arzt soll Patientinnen vergewaltigt haben

dpa Bielefeld. Im Fall von mehreren mutmaßlichen Vergewaltigungen in einem Krankenhaus in Gütersloh beginnt heute der Prozess vor dem Landgericht Bielefeld. Angeklagt ist ein Arzt aus Oelde. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 43-Jährigen in vier Fällen den sexuellen Missbrauch von Frauen vor, drei Patientinnen soll der Mediziner vergewaltigt haben. Dabei soll er den Frauen zwischen September und Dezember 2020 nicht indizierte Medikamente verabreicht oder ausgenutzt haben, dass die Frauen von einer OP-Narkose noch benommen waren.

Prozess beginnt: Arzt soll Patientinnen vergewaltigt haben

Blick auf ein Schild mit „Landgericht“ in Bielefeld. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archiv

Außerdem werfen die Ermittler ihm den Besitz von kinder- und jugendpornografischen Fotos und Filmen vor. Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Ermittler außerdem eine Drogenplantage. Deshalb sitzt die 43-jährige Lebensgefährtin des Arztes mit auf der Anklagebank. Bis September sind 19 weitere Termine angesetzt

© dpa-infocom, dpa:210601-99-824430/2