Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Prozess gegen Ex-Rotlichtgröße Bert Wollersheim

Prozesse

Freitag, 14. Februar 2020 - 01:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Langenfeld. Ex-Bordellchef Bert Wollersheim muss vor Gericht. Der 68-Jährige wehrt sich gegen eine 8000-Euro-Geldstrafe. Die Polizei hatte an seinem weißen Cadillac laut Anklage eine gefälschte TÜV-Plakette entdeckt.

Bert Wollersheim auf der Leipziger Buchmesse. Foto: Jens Kalaene/dpa/Archiv

Ex-Rotlichtgröße Bert Wollersheim (68) muss sich heute (11.30) in Langenfeld wegen Urkundenfälschung vor Gericht verantworten. Wollersheim hatte gegen einen Strafbefehl in Höhe von 8000 Euro Widerspruch eingelegt.

Laut Anklage war der Polizei bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen, dass die TÜV-Plakette an seinem weißen Cadillac und der entsprechende Stempel im Kfz-Schein gefälscht waren.

Wollersheim hatte seine Unschuld beteuert. Bekannte hätten sich um die Bescheinigung für seinen Wagen gekümmert. „Wir werden den Vorwurf bestreiten. Wir haben vor, uns zu wehren“, sagte Wollersheims Anwalt Carsten Rubarth der Nachrichtenagentur dpa auf Anfrage.

Wollersheim war viele Jahre eine schillernde Figur im Rotlichtmilieu. Bundesweit bekannt wurde er mit der RTL-II-Dokusoap „Die Wollersheims - Eine schrecklich schräge Familie“.

Ihr Kommentar zum Thema

Prozess gegen Ex-Rotlichtgröße Bert Wollersheim

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha