NRW

Prozess um Mordkomplott gegen Lehrer: Teenager vor Gericht

Prozesse

Dienstag, 28. Januar 2020 - 02:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Zwei Schüler einer Dortmunder Gesamtschule und ein Freund sollen geplant haben, einen Lehrer mit Hämmern zu erschlagen. Jetzt stehen die drei Teenager vor Gericht.

Prozessakten liegen auf dem Tisch eines Richters. Foto: Patrick Pleul/zb/dpa/Archivbild

Weil sie versucht haben sollen, einen Lehrer zu ermorden, stehen drei Teenager in Dortmund vor Gericht. Die Angeklagten im Alter von 17, 18 und 19 Jahren hatten laut Staatsanwaltschaft geplant, den Pädagogen in einen Hinterhalt zu locken und dort mit Hämmern zu erschlagen. Zwei von ihnen waren im Mai 2019 Schüler an der Dortmunder Gesamtschule. Bei dem dritten Angeklagten handelt es sich um einen gemeinsamen Freund. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Trio versuchten Mord und Verabredung zu einem Verbrechen vor. Zur Tatausführung war es jedoch nicht gekommen, weil dem Lehrer die Situation im Vorfeld merkwürdig vorgekommen war. Das Verfahren findet am Landgericht in Dortmund statt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.