NRW

Prozess um Schmuggel von 50 Kilogramm Heroin im Cabrio

Prozesse

Dienstag, 16. Februar 2021 - 02:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Krefeld. Mit Heroin im Wert von fast drei Millionen Euro war ein Berliner auf der Rückreise aus den Niederlanden erwischt worden. Der Stoff war in das Verdeck seines Cabrios eingearbeitet.

„Landgericht“ steht an der Fassade des Krefelder Justizgebäudes. Foto: Ina Fassbender/dpa/Archivbild

Ein 55-jähriger Mann aus Berlin ist mit 50 Kilogramm Heroin, eingebaut in das Verdeck seines Cabrios, bei der Rückfahrt aus den Niederlanden erwischt worden. Am heutigen Morgen (09.15) muss er sich am Landgericht Krefeld wegen Drogenschmuggels im großen Stil verantworten. Das Heroin mit einem Strassenverkaufswert von fast drei Millionen Euro war bei einer Kontrolle entdeckt worden. Bei der Polizei hat der Mann behauptet, den Wagen kurz zuvor günstig erstanden zu haben. Von den Drogen im Klappverdeck habe er nichts gewusst.

Der Angeklagte muss bei einer Verurteilung mit mehreren Jahren Haft rechnen. Erst am vergangenen Freitag war in Mönchengladbach ein Lastwagenfahrer wegen des Schmuggels von 21 Kilogramm Kokain und Heroin zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

© dpa-infocom, dpa:210215-99-453921/3

Ihr Kommentar zum Thema

Prozess um Schmuggel von 50 Kilogramm Heroin im Cabrio

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha