NRW

Prozess um Schüsse auf SEK-Beamte beginnt

Prozesse

Mittwoch, 1. April 2020 - 03:29 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wird auf SEK-Beamte geschossen. Ein Beamter wird leicht verletzt. Jetzt steht der mutmaßliche Täter in Essen vor Gericht.

Das Gebäude für Landgericht, Amtsgericht und Arbeitsgericht in Essen. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Nach Schüssen auf SEK-Beamte muss sich ein 52-jähriger Mann aus Gladbeck ab dem heutigen Mittwoch am Essener Landgericht verantworten. Der Angeklagte soll sich bei einer Wohnungsdurchsuchung am 4. Dezember 2019 verschanzt und dann das Feuer eröffnet haben. In der Anklage ist von zielgerichteten Schüssen aus einer halbautomatischen Pistole die Rede. Ein Beamter wurde leicht verletzt. Hintergrund der Durchsuchung waren angebliche Todesdrohungen, die Angeklagte im Umfeld der Familie verbreitet haben soll. Die Anklage der Staatsanwaltschaft lautet auf versuchten Totschlag.

Ihr Kommentar zum Thema

Prozess um Schüsse auf SEK-Beamte beginnt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha