NRW

Prozess um blutige Messerattacke in Neuss

Prozesse

Freitag, 26. März 2021 - 01:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Knapp fünf Monate nach der blutigen Messerattacke auf eine Frau in Neuss muss sich deren Ehemann heute vor Gericht verantworten. Dem 58-jährigen Neusser wird versuchter Mord zur Last gelegt. Er soll nachts mit einem Messer auf seine arglose schlafende Ehefrau eingestochen haben. Der Prozess beginnt am Landgericht.

Ein Mann geht am Landgericht und Amtsgericht Düsseldorf vorbei. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

Der Angeklagte soll unter Depressionen gelitten und laut Anklage zuletzt geglaubt haben, seine Frau wolle sich von ihm trennen. Die 54-jährige konnte sich noch in die Wohnung der Nachbarn retten. Von dort aus wurden Notarzt und Polizei verständigt. Der Angeklagte habe sich dann widerstandslos festnehmen lassen, heißt es.

© dpa-infocom, dpa:210325-99-972647/2

Ihr Kommentar zum Thema

Prozess um blutige Messerattacke in Neuss

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha