NRW

Prozessbeginn: Mann soll Freundin mit Schwert getötet haben

Prozesse

Mittwoch, 12. Mai 2021 - 01:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bielefeld. Sie soll zu spät nach Hause gekommen sein. Es gab Streit, ihr Freund tötete die Frau laut Anklage mit einem Schwert. Nun beginnt der Prozess in Bielefeld.

Ein Außenschild vom Landgericht Bielefeld vor dem Gerichtsgebäude. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

In Bielefeld muss sich ein 38-Jähriger vor Gericht verantworten, der seine Freundin mit einem Schwert getötet haben soll. Vor dem Landgericht beginnt heute die Verhandlung gegen den Deutschen, der laut Anklage im Streit auf seine Partnerin eingestochen hatte. Die 42-Jährige verblutete. Anlass des Streits war, dass die Frau nach einer Party nicht mit ihm nach Hause kam und erst am nächsten Morgen in der Wohnung in Herford eintraf. Die Klinge verletzte den Angaben zufolge die Hauptschlagader des Opfers. Schon auf der Party soll sich das Paar heftig gestritten haben.

© dpa-infocom, dpa:210511-99-558974/2

Ihr Kommentar zum Thema

Prozessbeginn: Mann soll Freundin mit Schwert getötet haben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha