Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Querstehendes Auto auf A46: Mann stirbt bei Unfall

Unfälle

Mittwoch, 11. Juli 2018 - 10:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Neuss. Horrorvorstellung für jeden Autofahrer: Ein quer stehendes Auto mitten auf der A46 hat zu einem Unfall mit einem Toten und einem Schwerverletzten geführt. Im Dunkeln am späten Dienstagabend fuhr ein 52-jähriger Fahrer in das große Hindernis. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 25-jährige Insasse des querstehenden Autos aus seinem Fahrzeug geschleudert, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der junge Mann erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort. Der 52-Jährige wurde schwer verletzt und stand unter Schock. Er kam in ein Krankenhaus.

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Weil in dem Auto des 25-Jährigen ein Kindersitz gefunden wurde, suchte die Feuerwehr laut Polizei nachts zunächst noch nach einem Kind. Wärme in dem Kindersitz hätte darauf hingedeutet. Wie sich später herausstellte, war aber bei dem Unfall kein Kind in dem Wagen. Laut den Ermittlungen befand sich das Kind bei der Mutter.

Anzeige

Die A46 war in Richtung Düsseldorf bis zum frühen Mittwochmorgen gesperrt. Warum das Auto quer auf der linken Fahrbahn in Richtung Düsseldorf stand, war zunächst unklar. Möglicherweise hatte es zuvor einen Unfall oder einen technischen Defekt gegeben, hieß es bei der Polizei. Ob der Wagen des jungen Mannes zum Unfallzeitpunkt unbeleuchtet war, sei Teil der Ermittlungen, sagte ein Sprecher auf Nachfrage. Mehrere Medien hatten über den Unfall berichtet.

Ihr Kommentar zum Thema

Querstehendes Auto auf A46: Mann stirbt bei Unfall

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige