NRW

RWE startet mit Gewinnzuwachs: Corona hat wenig Einfluss

Energie

Donnerstag, 14. Mai 2020 - 10:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Das windreiche Frühjahr hat dem Energiekonzern RWE einen guten Start in das Geschäftsjahr 2020 beschert. Doch auch bei der Stromerzeugung aus Kohle und Kernkraft lief es für die Essener besser als im ersten Quartal des vergangenen Jahres, wie RWE am Donnerstag mitteilte. Hier profitierte RWE von höheren Großhandelspreisen.

Die Stromproduktion ging insgesamt jedoch um 9 Prozent auf 37,5 Milliarden Kilowattstunden zurück, was an geringeren Mengen aus den Kohlekraftwerken lag. Dazu machte sich der sinkende Stromverbrauch im März im Zuge der Corona-Pandemie bemerkbar.

Durch die Übernahme der erneuerbaren Energien seines bisherigen Konkurrenten Eon hat sich das Geschäftsmodell von RWE fundamental geändert. Die Vorjahreszahlen hat RWE deshalb an seine neue Struktur angepasst. Bei diesem Vergleich stieg das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) den Angaben zufolge auf 1,3 Milliarden Euro. Das bedeute ein Plus von rund 19 Prozent.

Der Energiekonzern sieht zunächst nur begrenzte Auswirkungen der Corona-Pandemie. So hat das Unternehmen seine Stromproduktion für das laufende Jahr nahezu vollständig auf Termin, also vorab, verkauft. RWE nehme weder staatliche Finanzhilfen in Anspruch, noch mache das Unternehmen vom Instrument der Kurzarbeit Gebrauch, betonte RWE.

Den Ausblick für 2020 bekräftigte das Unternehmen. Aktionäre sollen eine höhere Dividende erhalten. Hier peilt RWE für das laufende Jahr 0,85 Euro je Aktie an und damit 5 Cent mehr als im Vorjahr.

RWE hat im vergangenen Jahr seine Tochter Innogy im Rahmen einer großangelegten Transaktion an den Konkurrenten Eon verkauft und wandelt sich zum reinen Stromproduzenten mit Fokus auf regenerative Energien. Dabei erhielt RWE die erneuerbaren Energien von Eon, das sich künftig auf Netze und Vertrieb konzentriert. Eon wird zudem noch das Ökostromgeschäft von Innogy an RWE übertragen.

Ihr Kommentar zum Thema

RWE startet mit Gewinnzuwachs: Corona hat wenig Einfluss

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha