Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Rabbiner zieht es in die Heimat: Kochan nach Düsseldorf

Religion

Freitag, 20. Juli 2018 - 13:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Erfurt. Nach seinem Abschied aus Thüringen wird der Rabbiner Benjamin Kochan seine neue Stelle in der Jüdischen Landesgemeinde Düsseldorf antreten. Er werde nach den Sommerferien mit seiner Arbeit beginnen und vor allem für den Schwerpunkt Jugend verantwortlich sein, teilte die Gemeinde auf Anfrage am Freitag mit. Ein Gemeinderabbiner steht den Gemeindemitgliedern für alle religiösen Fragen sowie für seelsorgerische Gespräche zur Verfügung.

Der 1988 geborene Kochan war seit 2015 Rabbiner für die etwa 800 Mitglieder zählende Landesgemeinde Thüringen. Er wurde im orthodoxen Rabbinerseminar in Berlin ausgebildet.

Ihr Kommentar zum Thema

Rabbiner zieht es in die Heimat: Kochan nach Düsseldorf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha