NRW

Radfahrer mit 40-Kilo-Dönerspieß in Krefeld gestoppt

Kriminalität

Montag, 16. November 2020 - 14:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Krefeld.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Die Polizei hat in Krefeld einen „alten Bekannten“ gestoppt, der einen 40 Kilogramm schweren Dönerspieß trug. Während die Herkunft des Fleisches zunächst unklar blieb, entpuppte sich das Fahrrad, mit dem der 34-Jährige unterwegs war, rasch als gestohlen, wie eine Polizeisprecherin am Montag in Krefeld berichtete. Wie er in den Besitz des Spießes und des Rades kam, habe der Mann nicht glaubhaft erklären können. Gegen den einschlägig polizeibekannten Mann wurde ein weiteres Strafverfahren eröffnet.

Ihr Kommentar zum Thema

Radfahrer mit 40-Kilo-Dönerspieß in Krefeld gestoppt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha