NRW

Räuber verletzt Radfahrer mit großer Schere schwer am Kopf

Kriminalität

Sonntag, 16. Februar 2020 - 17:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

Ein Räuber hat in Köln einen Fahrradfahrer mit einer großen Schere attackiert und schwer am Kopf verletzt. Als der 55 Jahre alte Radler bereits am Boden lag, habe der Täter ihm noch in den Bauch getreten und sei dann ohne Beute geflüchtet, teilte die Polizei am Sonntag mit. Demnach hatte der Unbekannte den Mann am Morgen zunächst nach dem Weg gefragt und dann unvermittelt mit der Schere bedroht und Bargeld verlangt. Als der 55-Jährige sich geweigert habe, sei der Täter auf ihn losgegangen, habe ihn vom Fahrrad gestoßen und mit der Schere mehrfach am Kopf verletzt. Ein von Ersthelfern alarmierter Rettungswagen brachte den Überfallenen in ein Krankenhaus. Zur Art der Verletzungen machte die Polizei keine Angaben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.