NRW

Randalierer in Notunterkunft verletzt Polizisten: U-Haft

Kriminalität

Donnerstag, 29. Juli 2021 - 17:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Bei einer handgreiflichen Auseinandersetzung in einer Kölner Notunterkunft hat ein 54-jähriger Mann zwei Polizeibeamte schwer verletzt. Einer der Beamten muss in einem Krankenhaus stationär behandelt werden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nach Angaben eines städtischen Mitarbeiters soll der 54-Jährige am Mittwoch einen anderen Bewohner der Einrichtung „unmotiviert angegriffen haben“. Als die Stadt Köln ihm mit sofortiger Wirkung die Wohnung kündigte, habe er sich zunächst eingeschlossen.

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Die herbeigerufenen Beamten haben den aggressiven Randalierer, der den Angaben zufolge wild um sich schlug und trat, schließlich überwältigt und festgenommen. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, in seinem Wohnraum fanden sich Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmittel. Gegen den 54-Jährigen wurde ein Haftbefehl erlassen.

© dpa-infocom, dpa:210729-99-604668/2

Ihr Kommentar zum Thema

Randalierer in Notunterkunft verletzt Polizisten: U-Haft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha