NRW

Rasante Verfolgungsjagd: Und der Reifen macht schlapp

Verkehr

Freitag, 19. Januar 2018 - 17:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Aachen. Schnödes Ende einer rasanten Fluchtfahrt von zwei Drogenhändlern: Nachdem mehrere Polizeistreifen die 31 und 28 Jahre alten Männer am Donnerstagabend verfolgt hatten, machte ein kaputter Vorderreifen an ihrem Auto schlapp. Die Polizei fand nach eigenen Angaben von Freitag in dem Auto der 31 und 28 Jahre alten Männer Utensilien für den Drogenhandel.

Ein leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines Funkstreifenwagens der Polizei. Foto: J. Büttner/Archiv

Die Polizei hatte die erste Verfolgung am Donnerstagabend aufgenommen, nachdem das Auto ein Anhalte-Zeichen überfahren hatte. Als die Polizisten das verdächtige Fahrzeug überholten, wurden sie von hinten gerammt. Die Männer entkamen zunächst. Als Polizisten das Fahrzeug später wieder entdeckten, begann die rasante Verfolgungsjagd mit mehreren Streifenwagen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.