NRW

Rasenmäher stößt auf Phosphorgranate

Notfälle

Montag, 28. Juni 2021 - 22:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mülheim. Plötzlich knallt und raucht es beim Rasenmähen: Ein Mitarbeiter einer Gartenbaufirma ist in Mülheim an der Ruhr auf eine verdeckte Phosphorgranate aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen. Der Behälter der Granate sei dabei von der Schneidevorrichtung des Aufsitzmähers zerstört worden, schilderte ein Sprecher der Feuerwehr. Das enthaltene Phosphor reagierte daraufhin am Montag mit der Luft. Es wurde zunächst mit Erde abgedeckt, um einen weiteren Brand zu verhindern. Der alarmierte Kampfmittelbeseitigungsdienst sicherte die wenigen von der Granate übrig gebliebenen Metallteile und beseitigte die Phosphorrückstände. Verletzt wurde laut Feuerwehr niemand.

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210628-99-180719/2

Ihr Kommentar zum Thema

Rasenmäher stößt auf Phosphorgranate

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha