Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Raubmord vor elf Jahren: Angeklagte schweigen

Prozesse

Freitag, 2. Februar 2018 - 11:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hagen. Ein Unternehmer wird in seinem Haus erschossen. Über elf Jahre später stehen die mutmaßlichen Täter vor Gericht.

Die Statue der Justitia ist zu sehen. Foto: Peter Steffen/Archiv

Anzeige

Elf Jahre nach dem Raubmord an einem Hagener Unternehmer müssen sich zwei 36 und 51 Jahre alte Männer seit Freitag vor dem Hagener Schwurgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, am 9. November 2006 zunächst die Lebensgefährtin des späteren Opfers abgefangen und sich mit Waffengewalt Zutritt zum Haus verschafft zu haben. Im Innern sollen sie auf den 55-jährigen Unternehmer getroffen und ihn erschossen haben. Zum Prozessauftakt haben sich die Angeklagten nicht zu den Vorwürfen geäußert. Die Anklage der Staatsanwaltschaft basiert vor allem auf DNA-Spuren. Die Beute bestand aus Schmuck und Uhren im Wert von 600 000 Euro.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige