Rauchender Masken-Verweigerer: Angriff auf Bahn-Mitarbeiter

dpa/lnw Paderborn. Faustschlag statt Einsicht: Ein rauchender Masken-Verweigerer soll im Bahnhof von Paderborn zwei Bahn-Mitarbeiter angegriffen und verletzt haben. Nach dem Hinweis auf das Rauchverbot und die Maskenpflicht sei der 43-Jährige gewalttätig geworden, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei am Dienstag.

Rauchender Masken-Verweigerer: Angriff auf Bahn-Mitarbeiter

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Einer der Bahn-Mitarbeiter habe einen Fausthieb ins Gesicht erhalten, mit dem anderen sei der 43-Jährige ins Gleisbett gestürzt. Bundespolizisten eilten zur Hilfe und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den polizeibekannten Mann ein. Die Aufnahmen der Überwachungskameras wurden gesichert.

© dpa-infocom, dpa:210706-99-275548/2