NRW

Rauchmelder piept, Mann schläft weiter, Feuerwehr rettet

Brände

Samstag, 6. Januar 2018 - 08:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Recklinghausen.

Ein schlafender Mann ist bei einem Wohnungsbrand in Recklinghausen von der Feuerwehr gerettet worden. Sie weckten den 35-Jährigen am Freitagabend, als sie seine völlig verrauchte Wohnung absuchten. Auch piepende Rauchmelder hatten den Schlaf des Mannes nicht gestört, wie die Feuerwehr mitteilte. Sanitäter versorgten den 35-Jährigen, anschließend kam er in eine Klinik. Auf dem Herd in der Küche entdeckten die Retter angebranntes Essen, das den Einsatz wohl ausgelöst hat. Die Schadenshöhe war unklar.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.