NRW

Razzia gegen Clankriminalität in Oberhausen

Kriminalität

Samstag, 8. August 2020 - 08:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Oberhausen. Die Polizei hat am Freitagabend drei Shisha-Bars und Cafés in der Innenstadt von Oberhausen durchsucht. Es handele sich um einen Einsatz gegen Clankriminalität, sagte ein Polizeisprecher. Neben einer Hundertschaft der Polizei waren demnach auch Zollbeamte und Steuerfahnder an der Aktion beteiligt. Insgesamt wurden 62 Personen kontrolliert. Die Fahnder stellten fast 60 Kilogramm unversteuerten Tabak sicher. In allen Betrieben wurden zudem Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung festgestellt.

Polizeifahrzeuge stehen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Wie die Polizei mitteilte, gebe es derzeit keine Hinweise „auf die Verfestigung von Strukturen der Clankriminalität oder Netzwerke organisierter Kriminalität“ in Oberhausen. Die Maßnahmen nun seien aber notwendig, da Kontrollen in Nachbarstädten für eine Verdrängung nach Oberhausen sorgen könnten.

Ihr Kommentar zum Thema

Razzia gegen Clankriminalität in Oberhausen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha