NRW

Razzia gegen Impfpass-Fälscher: Verdächtige wieder frei

Kriminalität

Mittwoch, 2. Juni 2021 - 14:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nach der Razzia gegen mutmaßliche Impfpassfälscher in Nordrhein-Westfalen sind die drei Verdächtigen wieder auf freiem Fuß. Das sagte ein Sprecher des Landeskriminalamts am Mittwoch auf Anfrage. Gefälschte Impfpässe seien bei der Durchsuchungsaktion in Solingen, Düsseldorf und Dortmund nicht entdeckt worden.

Polizisten bei einer Razzia gegen Impfpass-Fälscher in Solingen. Foto: Gianni Gattus/Blaulicht Aktuell Solingen/dpa

Am Dienstag waren fast 120 zum Teil schwer bewaffnete Polizisten deswegen im Einsatz. Sie stellten eine größere Menge Drogen und Bargeld in Höhe von etwa 85.000 Euro sicher.

Die drei Männer seien im Zuge eines anderen Ermittlungsverfahrens in Verdacht geraten, Impfpässe zu fälschen und zu verkaufen, so der Sprecher. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hatte daraufhin ein weiteres Verfahren eingeleitet: wegen des Verdachts der bandenmäßigen Urkundenfälschung. Worum es beim Ursprungsverfahren geht, wollen die Ermittler derzeit nicht mitteilen.

© dpa-infocom, dpa:210602-99-835022/2

Ihr Kommentar zum Thema

Razzia gegen Impfpass-Fälscher: Verdächtige wieder frei

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha