Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Reaktionen: Zweitliga-Spiel VfL Bochum - FC St. Pauli (2:0)

Fußball

Samstag, 6. Juni 2020 - 08:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bochum.

Maxim Leitsch (r) von Bochum und Viktor Gyökeres von St. Pauli in Aktion. Foto: Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa

Thomas Reis (Trainer VfL Bochum): „Zum einen sind wir unheimlich glücklich, dass wir unsere Serie fortsetzen konnten. Wir wussten, dass wir heute den ersten von fünf Matchbällen haben und wir wollten natürlich den ersten versenken. Jetzt kann man das Wochenende abwarten. Wichtig ist, dass man es jetzt selbst in der Hand hat. Manchmal wollten wir es zu schön machen und alles spielerisch lösen. Aber wir haben wieder zu null gespielt und sind unserem Teilziel ein Stück näher gekommen. Es war ein toller Mannschaftserfolg.“

Robert Zulj (Torschütze VfL Bochum): „Wir haben nach der Corona-Pause einen richtigen Lauf gestartet. Egal, wer auf dem Platz steht, jeder gibt Vollgas. Und wir arbeiten gut gegen den Ball. Wichtig ist, dass wir hinten die Null halten. Vorne sind wir immer für ein Tor gut. Es ist wichtig, dass ich wieder schmerzfrei und fitter bin, so kann es weitergehen. Nächste Woche wollen wir gegen Osnabrück wieder auf Sieg spielen. Es soll keiner glauben, dass wir schon etwas erreicht haben.“

Maxim Leitsch (VfL Bochum) zu seinem ersten Tor bei den Profis: „Ich war ein bisschen überrascht, dass ich so alleine vor dem Tor stand. Dann habe ich nicht überlegt und draufgehauen. Schöner wäre es gewesen, wenn Zuschauer im Stadion gewesen wären. Mit 39 Punkten stehen wir schon sehr gut da. Wir wollen jetzt aber nicht nachlassen, damit wir dann save sind.“

Manuel Riemann (VfL Bochum): „So kann es weitergehen. Wir kriegen sehr wenig Gegentore. Wir haben es heute wirklich sehr gut gemacht gegen den Ball. In der zweiten Halbzeit haben wir teilweise zu leicht den Ball hergegeben, obwohl wir gar nicht so großen Druck bekommen haben. Insgesamt war der Sieg verdient.“

Jos Luhukay (Trainer FC St. Pauli): „Es war ein verdienter Sieg des VfL, weil wir nicht richtig ins Spiel gefunden haben und uns schwer getan haben, unseren Rhythmus zu finden, uns Möglichkeiten zu erspielen. Im Gegenzug hatte auch Bochum nicht die echte Chance, gefährlich zu werden. Aber durch ein unnötiges Foul haben wir einen Elfmeter bekommen und sind in Rückstand geraten. Offensiv haben wir nicht den Schlüssel gehabt, letztlich den Ausgleich zu erzielen. In der zweiten Halbzeit hatten wir mehr Kontrolle. Aber nach dem zweiten Tor war es schwierig, zurückzukommen. Letztlich fehlte uns die Durchschlagskraft. Vor der Corona-Pause sind wir offensiv richtig stark aufgetreten. Jetzt nach fünf Spielen müssen wir feststellen, dass unsere Offensiv-Spieler nicht mehr so gefährlich sind. Man kann nur fleißig sein und weiterarbeiten. Wir müssen Geduld haben und es in den nächsten Spielen besser machen. Es ist nicht alles schlecht. Wir wissen, wo wir in der Tabelle stehen. Aber das Wichtigste ist, dass wir es noch selber richten können. Ich habe Vertrauen in meine Mannschaft.“

Robin Himmelmann (FC St. Pauli): „Die Enttäuschung ist riesengroß. Wir haben es wieder nicht geschafft, Punkte mitzunehmen. Es zieht sich auswärts wie ein roter Faden durch die Saison. Bevor es ans Eingemachte geht, müssen wir jetzt die Köpfe wieder frei kriegen. Wir ärgern uns, dass wir jetzt punktlos viereinhalb Stunden im Bus sitzen. Es war in der Kabine eine sachliche Ansprache. Wir brauchen klare Ansprachen, um die Dinge, die nicht gut laufen, herauszufiltern.“

Ihr Kommentar zum Thema

Reaktionen: Zweitliga-Spiel VfL Bochum - FC St. Pauli (2:0)

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha