Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Rechtsextremisten greifen jungen Mann jüdischen Glaubens an

Extremismus

Montag, 25. Juni 2018 - 13:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Rechtsextremisten haben in Dortmund einen 26-jährigen Mann jüdischen Glaubens angegriffen. Der Dortmunder ist nach Polizeiangaben am Sonntag in der Mittagszeit von drei polizeibekannten Männern beleidigt und beschimpft worden. Einen Faustschlag in Richtung Kopf konnte das Opfer abwehren. Nach ersten Ermittlungsergebnissen handelt es sich bei den Tätern um zwei Dortmunder (23 und 30) sowie einen Mann aus Schwelm (21).

Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt. Foto: Jens Wolf/Archiv

Anzeige

Am Sonntagabend traf er erneut auf den 21-jährigen Schwelmer, der mit einem unbekannten vierten Täter unterwegs war. Die beiden zeigten nach Polizeiangaben den verbotenen Hitlergruß. Anschließend bedrohten und beleidigten sie den 26-Jährigen erneut. Der Staatsschutz der Polizei ermittelt und sucht nach Zeugen des Vorfalls. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter das Opfer kannten.

Ihr Kommentar zum Thema

Rechtsextremisten greifen jungen Mann jüdischen Glaubens an

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige