NRW

Regionalbahn mit Steinen beworfen: Zug musste stoppen

Kriminalität

Montag, 26. April 2021 - 12:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Overath. Unbekannte haben eine Regionalbahn kurz vor dem Bahnhof Overath mit Steinen beworfen und eine Scheibe dabei so stark beschädigt, dass der Zug nicht weiterfahren konnte. Die Fahrgäste mussten nach dem Vorfall am Freitagabend in Overath im Rheinisch-Bergischen Kreis aussteigen, der Zug wurde zur Reparatur weggebracht, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Verletzt wurde nach den Angaben niemand, die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Die zerstörte Scheibe sei als Beweismittel sichergestellt worden, die Suche nach den Täter dauere an, teilte die Bundespolizei mit.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210426-99-356884/2

Ihr Kommentar zum Thema

Regionalbahn mit Steinen beworfen: Zug musste stoppen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha