NRW

Regionalzug kollidiert mit Metallschrott auf den Gleisen

Verkehr

Dienstag, 7. Dezember 2021 - 12:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bielefeld. Ein Regionalzug ist in Bielefeld gegen Metallschrott gefahren und dabei beschädigt worden. Verletzt wurde bei der Kollision niemand, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein Lastwagen eines Schrotthändlers hatte demnach kurz zuvor einen Container mit Schrott verloren. Der Zaun zum Gleis sei dabei zerstört worden und das Metall habe sich auf dem Gleis verteilt. Für die Aufräumarbeiten am Montag wurde die Strecke für etwa 40 Minuten gesperrt, sieben Züge verspäteten sich. Die Polizei ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Zugverkehr.

Ein Lastwagen hatte den Metallschrott verloren, ein Regionalzug kollidierte damit. Foto: Bundespolizei/dpa

© dpa-infocom, dpa:211207-99-288184/2

Ihr Kommentar zum Thema

Regionalzug kollidiert mit Metallschrott auf den Gleisen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha