NRW

Reihenweise Verkehrsverstöße bei Hochzeitskorso

Kriminalität

Dienstag, 7. Juni 2022 - 13:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hagen. Teilnehmer eines Hochzeitskorsos sind in Hagen über rote Ampeln gefahren, haben Kreuzungen abgesperrt und immer wieder ihre Motoren laut aufheulen lassen. Anwohner hatten die Polizei zunächst alarmiert, weil die Hochzeitsgesellschaft am Sonntag alles zugeparkt und ausgelassen auf der Straße gefeiert hatte. Trotz mahnender Worte der Beamten sei die Hochzeitsgesellschaft dann wenig später im Korso durch die Stadt gefahren - mit lautem Hupen, aufheulenden Motoren und quietschenden Reifen.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Auch bei roten Ampeln sei der Korso einfach weitergefahren. Ein 23-Jähriger sei trotz roter Ampel auf eine Kreuzung gefahren und habe mit seinem Wagen den Verkehr auf der Seitenstraße blockiert, damit die Hochzeitsgesellschaft freie Fahrt hatte. Die Polizisten hätten die Fahrzeuge festgesetzt, die Personalien aufgenommen und zahlreiche Anzeigen unter anderem wegen Nötigung im Straßenverkehr geschrieben, teilte die Polizei am Dienstag mit.

© dpa-infocom, dpa:220607-99-574448/2

Ihr Kommentar zum Thema

Reihenweise Verkehrsverstöße bei Hochzeitskorso

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha