Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Reisebüros fordern mit Demos Rettungsschirm

Tourismus

Mittwoch, 29. April 2020 - 03:10 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Viele Menschen machen sich angesichts der Corona-Krise kaum noch Hoffnung, in diesem Jahr noch Urlaub im Ausland machen zu können. Für Reisebüros ist das eine Katastrophe - nun begehren sie auf.

Eine Passantin mit Mund-Nasenschutz geht an einem Reisebüro vorbei. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild

In mehreren Städten Nordrhein-Westfalens wollen Inhaber und Beschäftigte von Reisebüros am Mittwoch für Corona-Hilfen für ihre Branche demonstrieren. „Wir fordern einen Rettungsschirm und wollen eine Absicherung“, sagte eine der Organisatorinnen des bundesweiten Aktionsbündnisses „Wir zeigen Gesicht! Rettet die Reisebüros - rettet die Touristik“ laut einer Mitteilung. Neben der Landeshauptstadt Düsseldorf und Köln sollen auch in Dortmund, Leverkusen, Münster, Paderborn und Hagen Demonstrationen auf zentralen Plätzen stattfinden.

Wegen der Corona-Krise sind die Aussichten für die Tourismus-Branche mau: Prognosen zufolge werden Reisen ins Ausland voraussichtlich noch mehrere Monate lang nicht möglich sein.

Ihr Kommentar zum Thema

Reisebüros fordern mit Demos Rettungsschirm

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha